Marina Montana

Meine Name ist Marina, ich lebe in einer kleinen Stadt in der Nähe von... siehts Du ja oben ;-) Vor über 10 Jahren habe ich mich piercen lassen. Ich liebe es mich zu zeigen, am liebsten mit Nylons, Strapsen und High-Heels. Es erregt mich sehr, mich mich lackierten Fingernägeln und leicht bekleidet in der Öffentlichkeit zu bewegen. Seit langer Zeit, habe ich ein Faible für geile GANGBANG und SPERMA-Spiele. Vielleicht machen WIR ja auch mal was zusammen?

Persönliches über mich

Alter: 50

Körpergröße: 171 cm

Augenfarbe: blau

Haarfarbe: blond

Haarlänge: Schulterlang

Körperbehaarung: rasiert

Ich suche

✓ Einen Mann ✓ Ein Pärchen

Jetzt mit Marina chatten

Meine Videos

heiße sperma zungenküsse ...

oh wie pervers...ich habe mir mit einem user fremdsperma geteilt...geil!!!

alles fremdsperma geschuckt ...

einer nach dem anderen spritzt mir seine ladung ins maul...

FANMEINUNGEN

Der User Cyberbunny schreibt zu Marina Montana:

"Heiß, Heißer - Marina Montana! Ihre Piercings, ihre kurvige Figur und ihre Hemmungslosigkeit treiben mich um den Verstand. Ein Abenteuer mit Marina Montana ist ein Traum, der sich in meinem Hirn manifestiert hat und meine Gedanken prägt. Ihre große Oberweite wippt, wenn sie die Männer mit purer Leidenschaft verwöhnt und ihren Körper so sinnlich bewegt, das mir Hören und Sehen vergeht. Ich kann den Blick nicht abwenden und bin verzaubert von dieser Frau, deren völlig enthaarter Körper seinesgleichen sucht. Auch Adriana Del Rossi und Roxy Lane regen meine Phantasie an. Doch muss ich sagen, niemand ist so heiß und so endlos geil wie Marina Montana.

Ich stelle mir vor, wie sie sich über mich beugt und ihre gepiercten Nippel über meinen Lippen kreisen lässt. Mit der Zunge verwöhne ich sie und spüre, wie sie sich windet und wie geil ich sie mache. Außerdem steht sie auf Paare und hat den Gangbang für sich entdeckt. Klar, ich will sie nicht teilen und doch macht mich die Vorstellung, wie zahlreiche Männer um sie herumstehen und zusehen wie sie sich vor geiler Lust windet. Marina Montana ist eine Frau, die sich jeder Mann im Bett wünscht. Sie tut, was andere Frauen nicht einmal denken! Man, heißer als Marina geht es nun wirklich nicht mehr."

Wir danken Cyberbunny für seine Meinung!

FANFICTION

Fanfiction Story: Der User Milffreund schreibt über seine Fantasien mit Marina Montana:

Ein besonderer Abschied (Marina Montana Fanfiction)

Ein Krankenhausaufenthalt kann ganz schön langweilig sein, wenn man den ganzen Tag nur im Bett liegen muss. Sofort kamen mir Gedanken in den Sinn mit einer meiner Lieblingsamateurinnen, Marina Montana... Also schloss ich die Augen und in meiner Fantasie startete sofort ein angenehmer Tagtraum, in dem sich mein Zustand mit meinem Wunschdenken verknüpfte:

Morgen ist mein letzter Tag hier. Deshalb freute ich mich ganz besonders, als meine Lieblingskrankenschwester Marina Montana auch am letzten Abend noch einmal hereinkam, um nach mir zu sehen. Sie stand sie gleich vor mir - und raubte mir mal wieder den Atem. Ich wollte sie, keine Frage. Viel zu oft hatte ich schon davon geträumt! 'Wow', dachte ich, als sie die Tür öffnete. Schon beim bloßen Anblick ihrer reifen, formvollendeten Figur reagierte ich sofort mit einer eindeutigen Regung in meiner Hose. "Hey, Karsten, morgen geht's nach Hause", rief mir Marina Montana mit einem lasziven Lächeln zu. "Zum Abschied hab ich noch was für dich." Wie zufällig bückte sie sich, um etwas aufzuheben. Mir stockte der Atem, zeigte sich doch unter ihrem Schwesternkittel nur einen Hauch von Nichts. Ich hielt die Luft an und starrte auf den schwarzen, transparenten Tanga, der mir alles von ihr zeigte: rosige gepiercte Schamlippen, eine verräterische Feuchte!

"Schau mal, was Du wieder anrichtest." Meine Erregung war selbst unter der Decke nicht zu übersehen. Da kam Marina Montana ganz nah ans Bett und schnappte sich meinen harten Schwengel. "Bitte mach es mir endlich, das ist nicht mehr auszuhalten. Du elektrisierst mich seit Tagen mit deinem heißen Anblick." Marina Montana schmunzelte und schwieg. Sie ging ins Bad und drehte sich dabei vielsagend um. Ich hatte ihr eindeutiges Signal sofort verstanden: Sie wollte meine Fantasien endlich Realität werden lassen! Als ich im Bad ankam, hatte sie ihren Schwesternkittel und den String bereits abgelegt. "Ich weiß, dass du auf mich stehst; also nimm mich endlich", sagte sie nur, "ich will dich ganz tief in mir spüren."

Auf der Kante des Toilettensitzes sitzend spreizte sie ihre Beine und brachte mich damit fast um den Verstand. Ich knetete ihre prallen Brüste, saugte und leckte an ihren harten Nippeln. Dann sank ich auf die Knie, nahm sie voller Gier, drang tief in sie ein. Sie erwiderte meine Stöße mit hemmungsloser Lust und massierte dabei ihr pralles Knöpfchen, bis sie explodierte. War das scharf! Kurz darauf entlud ich mich in einem gewaltigen Orgasmus. "Oh, du bist das Schärfste, das mich jemals rangelassen hat", stöhnte ich, als ich mich in sie ergoss.

Danach hauchte mir Marina Montana ein "Danke" ins Ohr, um sich endgültig zu verabschieden.

Wir danken Milffreund für seine Fanfiction-Story!

Marina Montana in den Medien